Coaching für Paare        

Sehnsucht nach glücklicher Partnerschaft

 

„Du bist die Liebe meines Lebens. Mit Dir möchte ich mein Leben teilen.“ Einen Menschen zu finden, der solche Worte von ganzem Herzen zu uns sagt und zu dem wir diese auch sagen können, ist eine tiefe Sehnsucht. Seit Generationen suchen Menschen auf der ganzen Welt nach dem richtigen Partner. Doch woran erkenne ich, dass ich den Richtigen oder die Richtige gefunden habe?  

 

Und warum verändert sich die Prinzessin oder der Traumprinz nachdem die Verliebten die rosarote Brille abgenommen haben. Geben sie sich nicht mehr so viel Mühe wie am Anfang der Beziehung? Zeigen Sie jetzt erst Ihr wahres Gesicht? JEIN! Aber was geschieht hier gerade?

 

Eine der wichtigsten Aufgaben zur Entwicklung der persönlichen Reife ist es, intensive Erfahrungen mit intensiven Gefühlen zu sammeln. Obwohl Gefühle wie Angst, Wut, Scham, Schuld, Trauer, usw. auf der ganzen Welt bekannt sind, haben wir oft nicht gelernt, damit entsprechend umzugehen. Gerade Kinder erleben solche Gefühle sehr intensiv, doch sie werden dafür nicht geliebt. Deshalb verdrängen sie diese. Sie können es heute daran sehen, dass noch immer viele Frauen die braven, lieben Töchter ihrer Eltern sind. Und viele Männer können noch nicht über ihre Ängste und Gefühle sprechen und machen deshalb vieles mit sich selbst aus.  

 

Die tiefe Sehnsucht, von den geliebten Eltern gesehen und geliebt zu werden und die Angst vor der Einsamkeit, nehmen wir mit in spätere Partnerschaften. Unser Liebster soll uns glücklich machen und wir wollen ihn glücklich machen. Wir „brauchen“ uns gegenseitig. Doch dies ist ein großer Denkfehler, der aber von den meisten Menschen in unserer Gesellschaft vehement verteidigt wird. Die Erlösung von diesem eigenen inneren Mangel wird dem anderen als Aufgabe zugeschoben. Hiermit wird gleichzeitig die Verantwortung für die eigenen Gefühle abgegeben und die eigene Hilflosigkeit erzeugt.


Wenn unser Partner durch sein Handeln, seinen Blick oder seine Worte in uns Gefühle wie Ärger, Wut, Neid usw. auslöst, so liegt die Ursache dieser Gefühle weit zurück in unserer Kindheit, auch wenn wir es heute nicht erkennen. Überprüfen Sie sich selbst. Wenn Ihr Partner zu ihnen sagen würde: “Du bist schlampig.“, würden sie sich vielleicht mit ihrer Unordnung ertappt fühlen und mit Ärger, Widerstand oder Trauer reagieren.  

 

Immer wenn mich etwas trifft, dann „betrifft“ es mich auch. Die Aufgabe des Partners ist es, „meine Knöpfe“ zu drücken. Meine Aufgabe ist es, hinzuschauen und meine Wunden zu heilen. Umgekehrt ist es natürlich genauso.  Hierbei sind Gespräche wichtig, doch wenn es nur noch ums „rechthaben“ geht, sollten sie diese beenden. Teilen Sie Ihrem Partner lieber Ihre eigenen Wünsche und Bedürfnisse mit und hören Sie aufmerksam zu, welche Wünsche und Bedürfnisse er Ihnen mitteilt.

 

Liebe bedeutet Wertschätzung, Freiheit und Akzeptanz -mir selbst und dem anderen gegenüber. Die Selbstliebe ist die Voraussetzung dafür, andere zu lieben. Finden Sie Ihre oft unbewussten, abwertenden Gedanken sich selbst gegenüber heraus und kommen Sie mit sich selbst ins Reine.


Singles sind oft jahrelang alleine, nicht, weil sie nicht gründlich genug gesucht haben, sondern weil sie sich selbst gegenüber in Ihren Gedanken und Gefühlen geringschätzen. „In meinem Alter ist es ganz schwierig jemanden zu finden.“ „Wer will schon mit so jemandem wie mir zusammen sein?“ „Die besten Männer/ Frauen sind sowieso schon vergeben.“ Lieben Sie sich und Ihren Körper, so wie Sie sind und werden Sie mit sich selbst glücklich. Mit dieser veränderten Ausstrahlung werden Sie auch anderen auffallen.

 

Jede Beziehung, egal wie sie verläuft, trägt auf jeden Fall zu Entwicklung und Wachstum bei. Und nach dem Gesetz der Anziehung, ziehen wir die Partner an, die uns an unsere noch nicht bearbeiteten Themen führen. Selbst wenn wir uns von einem Partner trennen oder bis ans andere Ende der Welt reisen, unsere Entwicklungsaufgaben nehmen wir solange mit, bis wir sie gelöst haben.

 

Auf dem Weg zu Ihrem persönlichen Glück begleite ich Sie gerne.